Corona zum Trotz: Es weihnachtet am Jagsttal-Schulverbund Möckmühl

Auch wenn sich zur Vorfreude auf Weihnachten in diesem Jahr auch viele Sorgen und Unsicherheiten gesellen, wollen wir uns trotzdem auch auf die schönen Momente dieser Jahreszeit besinnen.

Aus diesem Grund hat sich unsere fleißige SMV auch in dieser etwas anderen Adventszeit bemüht, viele der schönen Traditionen, die es nun schon seit mehreren Jahren an unsere Schule gibt, aufrechtzuerhalten.

Zum einen wurde in diesem Jahr wieder der beliebte Schüler-Lehrer-Adventskalender initiiert. Dabei können sich Klassen und Klassenlehrer gegenseitig beschenken. An einer geschmückten Girlande im Foyer aufgehängt, baumeln die Geschenke so lange, bis sie ausgetauscht werden können. Oft sind in den dazugehörigen Weihnachtskarten die guten Gedanken, Wünsche und Danksagungen zu lesen, für die im Unterrichtsalltag oft die Zeit fehlt.

Zum anderen findet auch dieses Jahr wieder die Nikolaus-Aktion statt. Auch wenn dieses Mal der Besuch des Nikolaus mit seinen Helferlein in den einzelnen Klassen Corona bedingt leider ausfallen muss, erhalten die Schüler und Lehrer trotzdem einen Gruß vom Nikolaus in Form von abgepackter Schokolade.

Zudem beteiligt sich die Schule auch wieder an der Aktion „Dein Paket schenkt Weihnachtsfreude“. Dabei werden allerlei Spenden in Form von Lebensmitteln, Pflegeprodukten oder Spielwaren in den Klassen gesammelt und anschließend sortiert. Fleißige Helfer in der SMV stellen dann viele schöne Weihnachtsboxen zusammen, die über die Tafel-Läden an Menschen gelangen, denen es nicht so gut geht und für die ein solches Weihnachtsgeschenk etwas ganz Besonderes ist. Vor allem in diesem Jahr ist diese Aktion besonders wichtig.

Durch so schöne Aktionen verkürzt sich die Zeit bis zu den Weihnachtsferien doch um ein Vielfaches und lässt auch ein bisschen Normalität in unsere Schule einkehren.

In diesem Sinne wünscht der Jagsttal-Schulverbund mit allen Lehrern und Schülern eine schöne Adventszeit!

" ... im Großen und Ganzen einfach der Hammer!"

 

Die TECademy ist ein einjähriges Kooperationsprojekt der Agentur für Arbeit sowie dem Verband der Metall- und Elektroindustrie Südwestmetall und wird von BBQ (Bildung und Berufliche Qualifizierung) umgesetzt.

Dort werden Eindrücke in technische/wirtschaftliche Berufe vermittelt und gleichzeitig erhalten auch Schülerinnen und Schüler über selbstständiges Tun und Handeln Hilfe bei der Berufsorientierung und bei der Berufsentscheidung.

Die TECademy fand am Jagsttal-Schulverbund Möckmühl jeden Mittwochnachmittag von 13:30 –15:30/16:30 Uhr statt. Um diese Uhrzeit trafen sich Herr Daumüller (Projektleitung) und die Teilnehmer an der TECademy aus der 8. und 9. Klasse, um zum Beispiel Seminare, Workshops, Betriebsbesuche bei Ausbildungsbetrieben oder Besuche bei Bildungs- und Forschungseinrichtungen zu machen.

Das Projekt erforderte ein gutes Zusammenspiel zwischen der Schule und der Projektleitung. Dies hat am Jagsttal-Schulverbund Möckmühl sehr gut funktioniert, da unter anderem Herr Daumüller sehr viel Verantwortung übernommen und viele Ausflüge der TECademy geplant und auch gut umgesetzt hat. Auch Frau Ingelfinger (Lehrkraft und Ansprechpartnerin) hat viel dazu beigetragen, dass die Verständigung zwischen Schüler und Herr Daumüller so einwandfrei funktionierte. Ein großes Dankeschön geht auch an Herrn Beyer (Schulleitung), der es möglich gemacht hat, so ein Projekt bei uns an der Schule stattfinden zu lassen.

Die Teilnehmer der TECademy waren auch nicht ganz untätig. Sie mussten ein Berichtsheft führen, in dem sie jeden Mittwoch eintrugen, was sie gemacht hatten/was sie gelernt hatten und was sie sich merken wollten. Dies war auch gleichzeitig eine indirekte Vorbereitung auf den Höhepunkt des Projekts: Die Abschlussfeier am 15.07.20, bei der jeder Teilnehmer einen Beitrag zu einer Firma präsentieren sollte. Zur Feier waren auch die Eltern und Freunde der Teilnehmer herzlich Willkommen. Zu Beginn begrüßten Herr Beyer, Herr Daumüller und Frau Ingelfinger die Besucher. Im Anschluss waren die TECademy`ler dran: Sie präsentierten die verschiedenen Firmen (z.B. Läpple, Schwarz IT, Experimenta HN, DLR, …) in einem dreiminütigen Beitrag. Anschließend übergab uns Herr Beyer das Zertifikat. Zum krönenden Abschluss wurde dann noch ein Gruppenfoto von Herrn Wahl geschossen.

Eine Schülerin des JSV hat die Zeit bei der TECademy so empfunden:
Informativ; lustig; interessant; spannend; hilfreich; abwechslungsreich; kreativ; unterhaltend; außergewöhnlich und im Großen und Ganzen einfach der Hammer.

Bericht von Michelle Dietrich

TECademy Abschlusspräsentation