Internationale Begegnungen

Austausch mit Cherasco/Italien
Cherasco, die Partnerstadt Möckmühls, liegt im Norden Italiens, im Piemont.
Seit vielen Jahren gibt es einen regen Schüleraustausch zwischen beiden Städten. Jedes Jahr im Herbst fahren ca. 40 Schüler nach Cherasco. Sie sind für 4 Tage zu Gast bei italienischen Familien. Dabei erhalten sie einen Einblick in den Schulalltag und das Familienleben ihrer italienischen Austauschpartner. Gemeinsame Unternehmungen und Besuche berühmter Sehenswürdigkeiten runden das Programm ab. Im Frühjahr erfolgt dann der Gegenbesuch der italienischen Schüler, die wieder bei ihren Austauschpartnern untergebracht sind, um Land und Leute kennen zu lernen. Die Verständigung auf Englisch und Französisch klappt erstaunlich gut, so dass die Besuche stets von großer Herzlichkeit geprägt sind.

Austausch mit Piliscsaba
Seit 2004 besteht eine Städtepartnerschaft zwischen Möckmühl und Piliscsaba in Ungarn. Einmal im Jahr besucht eine Delegation der deutschen Schule in Piliscsaba mit Lehrern und Schülern das Schulzentrum Möckmühl. Fünf Tage verbringen die ungarischen Gäste bei ihren deutschen Austauschpartnern, lernen unseren Schulalltag und das deutsche Familienleben kennen. Die Verständigung klappt recht reibungslos, da die ungarischen Schüler alle etwas  Deutsch sprechen. Im darauffolgenden Jahr erfolgt der Gegenbesuch unserer Schüler in Ungarn, bei dem stets ein interessantes Besichtigungsprogramm geboten wird. Beliebter Höhepunkt der Begegnungen ist immer wieder das Abschlussfest mit Schuldisco in Piliscsaba.

 

Englandfahrt der neunten Klasse
Jedes Jahr Anfang Oktober machen sich ungefähr 40 Neuntklässler und drei Lehrer auf die neuntägige Englandfahrt. Ziel dieser Fahrt ist Southampton in Südengland, wo unsere Schüler in Kleingruppen bei englischen Gastfamilien leben.  Auf diese Weise haben sie die einzigartige Gelegenheit,  einen tieferen Einblick in die englische Lebensweise zu erhalten. Außerdem können sie so endlich auch einmal die englische Sprache „live“ erleben und selbst anwenden.  Mit den Lehrern werden Ausflüge gemacht, bei denen wir die schöne Landschaft Südenglands auf einer Küstenwanderung kennen lernen und uns mit der Seefahrervergangenheit der Briten in Portsmouth auseinandersetzen. Einen Blick in die Vergangenheit wirft unsere Gruppe bei ihrem Besuch im legendären Stonehenge. Natürlich darf auch ein Tag in London nicht fehlen, wo eine Stadtrundfahrt durch die Millionenstadt uns ebenso beeindruckt wie das gelebte kulturelle Miteinander der vielen verschiedenen Bevölkerungsgruppen.

 

Frankreichfahrt
Jeder Schüler, der an unserer Schule Französisch lernt, hat mindestens einmal in seiner Schullaufbahn die Möglichkeit, an einer Fahrt nach Frankreich teilzunehmen. Die Schüler können so außerhalb der Schule ihre Französischkenntnisse anwenden und erweitern. Die fünftägige Fahrt nach Paris findet bei den Schülern immer sehr großen Anklang,  ist sie doch  verbunden mit vielen unvergesslichen Momenten. Auf dem Programm stehen u.a. Sehenswürdigkeiten wie die Kathedrale Notre-Dame, die Basilika Sacré-Coeur, der weltberühmte Spiegelsaal im Schloss von Versailles mit seinen riesigen Gartenanlagen, ein Bummel über die Avenue des Champs-Elysées mit Besuch des Louvre und eine Bootsfahrt auf der Seine. Einen der tollsten Aussichtspunkte über die Dächer von Paris bietet sicherlich der Eiffelturm. Seit Kurzem sind erste Kontakte mit einer möglichen Partnerstadt geknüpft. Wir hoffen, dass dadurch ein regelmäßiger Schüleraustausch entsteht. Die Schüler lernen dabei ein unterschiedliches Schulsystem kennen und sind in den Familien ihres Austauschpartners untergebracht. Durch den täglichen Gebrauch der Fremdsprache erhoffen wir uns größere Fortschritte in der Kommunikation. Wir sind gespannt auf die weitere Entwicklung.