Berufs-Info-Tag 2020

 

Abschluss in der Tasche – was dann?

Welche Möglichkeiten habe ich?

Weiter zur Schule oder doch eine Ausbildung?

Wie wäre es mit einem dualen Studium?

Welche beruflichen Wünsche und Ziele habe ich?

Stehen mir wirklich alle Wege offen?

Was sind meine Fähigkeiten und Neigungen?

Informationen und Antworten gibt es beim

 

Berufs-Info-Tag

am 25. Januar 2020

in der Zeit von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr

 

am Schulzentrum in Möckmühl.

Dort können sich Werkrealschüler, Realschüler und Gymnasiasten mit ihren Eltern bei einer großen Anzahl von Unternehmen und Schulen über ihre Möglichkeiten informieren.

Der Berufs-Info-Tag ist eine wichtige Orientierungshilfe.

In den vergangenen Jahren wurden schon oft die ersten Kontakte bezüglich Praktikums- oder Ausbildungsplätzen geknüpft.

Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme.

Teilnehmerliste und Vorträge vom Berufs-Info-Tag 2020

Hier finden Sie PDF-Dokumente zu den Teilnehmern (aktualisiert 23.01.) und den Vorträgen am Berufs-Info-Tag 2020.

Ein Tag mit ganz besonderen Chancen

Informationen zu Ausbildung und Studium am 25. Januar 2020 im Schulzentrum Möckmühl

Um die Schüler/-innen auf dem Weg der Berufs- und Studienwahl zu unterstützen, veranstaltet der Jagsttal-Schulverbund in Kooperation mit dem Jagsttal-Gymnasium und vielen Firmen und Ausbildungspartnern am Samstag, 25.01.2020 einen „Berufsinformationstag“. Rund 50 Aussteller – Unternehmen, Organisationen, Bildungseinrichtungen – aus der Region nehmen teil und stellen die verschiedensten Ausbildungsformen und Berufe vor.

An diesem Samstagvormittag stehen in der Zeit von 9.00 – 12.00 Uhr besonders den 8. und 9. Klassen des Werkreal- und Realschulzweigs sowie den Schülern der Abgangsklassen, aber auch allen anderen interessierten Schülern des Schulzentrums Fachleute aus unterschiedlichen Berufs- und Studienfeldern zur Verfügung. In persönlichen Gesprächen vermitteln sie ihnen einen praxisbezogenen, realitätsnahen und lebendigen Einblick in die Berufs- und Arbeitswelt. Oft geht es dabei um die Inhalte während der Ausbildung, um schulische Voraussetzungen, Berufs- und Karrierechancen, aber auch um die Verdienstmöglichkeiten. Es ist nicht selten der Fall, dass die Schüler/-innen an diesem Tag auf Berufe und Berufsfelder, die sie bislang nicht im Blick hatten, aufmerksam werden und über den persönlichen Erstkontakt die Grundlage für einen Praktikums- oder gar Ausbildungsplatz legen. Mittels verschiedener Fragebögen der Schule bekommen die Schüler im Vorfeld Hilfen an die Hand, um die einzelnen Berufsbilder strukturiert und ausführlich zu erkunden. Dass dabei häufig Auszubildende der teilnehmenden Betriebe als Ansprechpartner zur Verfügung stehen, erleichtert die Kontaktaufnahme und kommt den Schülern des Jagsttal-Schulverbunds sehr entgegen. Die Unternehmen und Betriebe zeigen sich zudem äußerst kreativ, um auf die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten hinzuweisen und in einer ungezwungenen Atmosphäre mit den Jugendlichen ins Gespräch zu kommen. Für Peter Beyer, Schulleiter des Jagsttal-Schulverbunds, ist der Berufsinformationstag ein echter Höhepunkt im Laufe des Schuljahrs und ein Tag, welcher, bezogen auf die berufliche Zukunft der Jugendlichen, ganz besondere Chancen bietet. Eine herzliche Einladung zum Besuch der Ausbildungsmesse geht deshalb auch an die Eltern, um ihr Kind beim Berufswahlprozess zu begleiten.

Ermöglicht wird dieser Berufsinformationstag durch die Bereitschaft zahlreicher Eltern und Unternehmensvertreter, die sich in den Dienst der beruflichen Orientierung junger Menschen stellen. Aber auch viele engagierte Lehrkräfte sorgen dafür, dass der Berufsinformationstag in Möckmühl seit 2003 jährlich durchgeführt wird und die Zahl der beteiligten Aussteller auf einem konstant hohen Niveau bleibt und weiter wächst. Der Jagsttal-Schulverbund dankt dem Organisationsteam, bestehend aus Eltern des JSV und Lehrkräften beider Schulen, und allen Beteiligten, die die Schule bei dieser Veranstaltung unterstützen und den Berufsinformationstag für unsere Schüler/-innen zu einer gewinnbringenden Veranstaltung machen. Ein besonderer Dank geht an die Hauptorganisatorinnen Melanie Zipf und Tanja Müller, die in diesem Jahr die Jobbörse erstmals hauptverantwortlich planen und mit ihrem Engagement die Fortführung des Berufsinformationstages sicherstellen.

Die Jobbörse - Berufs-Info-Tag

Die Jobbörse ist eine Informationsveranstaltung für Schülerinnen und Schüler. Firmen und Institutionen aus der Region stellen Berufe und Berufsfelder vor. Die Jugendlichen können sich über das regionale Angebot informieren und des Öfteren ergaben sich aus diesen ersten Kontakten Ausbildungsplätze. Die Anzahl der Teilnehmer wächst kontinuierlich.

Die Veranstaltung findet jedes Jahr am letzten Samstag im Januar statt. Für die Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen der Realschule ist der Besuch der Veranstaltung als Bestandteil des Unterrichts verpflichtend. Die Idee, eine berufsorientierte Informationsveranstaltung ins Leben zu rufen, wurde schon 2003 von Frau Lüdeke, der Konrektorin der Realschule, an Frau Weiß, die Elternbeiratsvorsitzende, herangetragen. Frau Weiß war von diesem Vorschlag begeistert und nahm sich der Umsetzung an.

Jedes Jahr findet sich aus dem Elternbeirat ein Jobbörse–Team zusammen, um die Vorbereitung und die Umsetzung des Tages zu organisieren und durchzuführen. Firmen, Betriebe und Behörden werden eingeladen, Standorte vergeben, Themenbereiche in Schulräumen zusammengestellt und vieles mehr. Am Tag selbst wird die Betreuung und Bewirtung der Teilnehmer und Gäste übernommen.

Unterdessen hat sich die Veranstaltung auf das gesamte Schulzentrum ausgeweitet. Für alle drei Schulen, die Realschule, die Hauptschule und das Gymnasium, werden Berufsfelder vorgestellt. Ab 2009 ist auch die Feinau-Schule Widdern integriert. Diese Schule ist eine allgemeinbildende Schule für Kinder mit besonderem Förderbedarf.

Helfende Hände und Köpfe stehen uns bei der Durchführung jederzeit bereit und sind uns immer herzlich willkommen!

Der Elternbeirat